Sicherheit und Kriminalität sowie Sicherheitstipps für Ungarn

An alle Urlauber und Reisenden! Sollten Sie in Ungarn Ihren Urlaub in Ruhe und ohne Ärger verbringen wollen, so sollten Sie alle diese von mir eingebrachten Tipps beachten. Die Betonung liegt auf alle!!!! 1. Wenn Sie an die Tankstelle fahren und tanken, so ist es ratsam das Fahrzeug auch während des Tankens oder der Ölkontrolle zu verschliessen, wenn sich niemand im Fahrzeug befindet. 2.Halten Sie auf Autobahnen, Landstrassen und Innerorts niemals alleine auf Zuruf oder Zeigen(aus fahrendem Auto wird man auf eine Panne am Fahrzeug oder Anhänger hingewiesen). Sollten Sie dennoch anhalten, so verschließen Sie Ihr Fahrzeug. 3.Lassen Sie nie wertvolle oder weniger wertvolle Geräte, Geldbeutel, Handtaschen, Computer, Fotoapparate, Videokameras..... usw. offen auf dem Sitz liegen. 4.Verschließen Sie Ihr Fahrzeug, wenn Sie durch eine Stadt fahren, manchmal passiert es, dass jemand die Tür aufreisst und das klaut was in Reichweite ist. 5.Achten Sie immer auf ihnen eventuell folgende Fahrzeuge und lassen Sie nie Ihre Schlüssel im Fahrzeug. 6.Achten Sie immer darauf, wenn Sie sich im Gedränge befinden, dass Ihre Wertsachen gut verstaut sind.(Taschendiebe sind sehr gut ausgebildet). mfg Kern Norbert

(66 Bewertungen)

Reisetipp hinzugefügt von Norbert Kern am 31.07.17

Reisetipp bewerten

Reisetipp bewerten:     
Beliebtester Reiseführer Ungarn bei Amazon

Baedeker Allianz Reiseführer Ungarn

Amazon Preis: 22,95 Euro

Info + Bestellung

Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Beitrag ergänzen und für andere Besucher wertvoller machen. Einen neuen Kommentar hinzufügen
Sicherheitstipps für Ungarn
Diese Sicherheitstipps sollten aber eigentlich genauso für Deutschland oder sonstwo gelten, oder? ;-)
Geschrieben am 18. May 2007 von Mad Ollie
Sicherheit Ungarn
Mann bekommt den Eindruck das Ungarn ein Land der Kriminalität ist, dem ist nicht so!
Normale Sicherheitsvorkehrungen und eine erhöhte Aufmerksamkeit reichen.
Geschrieben am 21. June 2009 von easygo
Sicherheit Ungarn
Mann bekommt den Eindruck das Ungarn ein Land der Kriminalität ist, dem ist nicht so!
Normale Sicherheitsvorkehrungen und eine erhöhte Aufmerksamkeit reichen.
Geschrieben am 21. June 2009 von easygo
ja
budapest ist ja nicht ungefährlich, wenn du da unten herum gehst kann es leicht sein dass du zusammengechlagen wirst, geh mal fotografieren ein paar Zigeuner vor der Linse und es kann leicht sein, dass die dich dann fertig machen, weil du sie fotografiert hast und wenn du da unten auf Polizei wartest, tja wartest du lagne. wer hat schon so erfahrungen gemacht?
Geschrieben am 31. October 2009 von Chaos
Budapsest
Hey also ich war jetzt übers wochenende in budapest v.a. wegen dem Rammstein Konzert und die Stadt mal anschauen mit meinem PKW. Und muss sagen ein großen unterschied zu Wien gibt es nicht... Kriminaität oder Autodiebstahl kann ich mir gar nicht vorstellen, da die Stadt rund um die Uhr belebt ist. Die Ungarischen Bürger waren überaus nett teils gut Deutsch und perfekt Englisch gesprochen. Die Leute fahren dort teilweise teurere Autos als überall anderswo und wer wirklich Angst hat kann immer noch auf die bewachten Garagen umsteigen für umgerechnet 5 Euro. Verkehr oder Autofahren war auch nichts besonderes. Da hatte ich in Paris mehr angst xD da die ja Verkehrsregeln eher nicht toll finden und jeder 2te denn man kurz anschauet schon den Mittelfinger entgegen streckt. Also Viel Spass in Budapest. Wunderschöne Stadt kann ich nur empfehlen.
Geschrieben am 19. March 2010 von Chris
Sicherheitsgefühl in Budapest
Hallo, also ich war innerhalb der letzten 6 Jahre 4 mal in Budapest und dem Gebiet um das Donauknie. Ich habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich reiste mit dem Flugzeug an und bewegte mich vor Ort immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich hatte mich bisher immer sicher gefühlt und achtete nicht anders auf meine Wertsachen als würde ich durch Berlin laufen. Im Juli bin ich ertmalig mit dem Auto in Ungarn und habe auch davor keine Angst.
Geschrieben am 04. May 2011 von Stefan
Ungarnfeindlich
Ich habe noch nie sotwas rassistisches gehört ungarn hat keine höhere kriminalitätsrate als zum be
ispiel deutschland. Ich hoffe nicht alle denken so wie du
Geschrieben am 06. June 2011 von kiki
Sicherheit
Sorry, aber sogar Vater Staat und der ADAC haben die letzten Monate öfters auf die teil stark zunehmende Kriminalität in den östlichen Ländern (Ungarn, Bulgarien, Rumänien, ...) hingewiesen. Gerade die Praktiken der Zöllner und die Auto-anhalten-Masche wurden erwähnt. Wieso sollten solche Hinweise rassistisch sein? Schonmal begriffen, was rassistisch bedeutet? Echt Leute, benutzt nur Wörter, deren Sinn ihr auch erfasst habt.^^
Geschrieben am 02. July 2011 von Hinweis
sicherheit in ungarn
Hallo,ich war 3 mal in Ungarn zur Formel 1
war eigentlich ganz gut , aber beim letzten besuch bin ich kranatenmässig ausgerraubt worden.
- vermutlich hat man mir K. O mittel in ein getränk getan und danach ausgraubt
Meine Tipps :
-Geh nie alleine
-Geh nicht in Zigeunergebiet (Mogyorod )
- Trag alte verschlissene Klamotten
- Keine sichtbaren Wertsachen
- Keine Handy, Camera, Usw
-ignoriere ungarische Schöne Mädels


-Gib dich nicht als Tourist zu erkennen , schon gar nicht als deutscher
- vertrau auf keinen Fall der Hilfe der örtlichen Polizei !!!!!
All das hab ich eigentlich auch schon vorher gewusst , aber ich habs dann in urlaubslaune ignoriert,und teuer bezahlt.
Geschrieben am 23. June 2013 von donbernardo
Sicherheit in Ungarn
Bin mindestens 4 mal im Jahr in Budapest.Ich fahre mit einem Auto der gehobenen Oberklasse, aber negative Erfahrungen habe ich in den letzten 30 Jahren noch nicht erlebt.Viele Ungarn fahren selbst teure Autos und geklaut wird in Deutschland auch. Die Ungarn sind liebenswürdig und lebenslustig.Es gibt auch sehr arme Menschen, die in Mülltonnen suchen, aber bedroht habe ich mich noch nicht gefühlt.
Viel schlimmer sind die Autobahnpiraten auf der Strecke von Prag Richtung deutsche Grenze.
Das ist im Juli sehr massiv gewesen. Da muß man sehr aufpassen. Bloß nicht anhalten !
Geschrieben am 13. September 2015 von Oma Hanga
ein Ungar in Deutschland
schön, dass zahlreiche von euch berichtigen die manche all zu negativ ausgefallene Kommentare! Ich lebe über zwanzig Jahre in Deutschland und finde selbst, dass in Ungarn, leider, nicht so sicher ist wie hier. Dafür ist aber weder Polizei, Roma oder andere ethnische oder soziale Herkunft Schuld sondern hauptsächlich die globale ungerechtigkeit von Lohnpolitik! Menschen die auf kriminelle Bahn raten, sind nicht selten auch nur Opfer von Anderen die sie ausbeuteln wissen. Letztlich geht es hier aber darum, dass als Tourist immer in Visier von Dieben und Trickbetrüger ist und davon gibt es eben da mehr, wo weniger priviligiert sind! Also es immer schön in Hinterkopf behalten! Und trotzdem nicht vergessen zu freuen für die schöne Dinge, wofür man da hingereist ist! Alles wird besser ;-)
Geschrieben am 29. November 2015 von wtomi

Einen neuen Kommentar zu "Sicherheit und Kriminalität sowie Sicherheitstipps für Ungarn" hinzufügen


Bitte halten Sie sich bei Ihrem Kommentar an die Netetiquette. Kraftausdrücke und Beleidungen sind unerwünscht. Die vollständigen Regeln für die Kommentare.

Name *

E-Mail *

Sie erhalten keine Werbemails und Ihre Email Adresse ist vor
Spam geschützt

Betreff *

Kommentar *


Spamschutz*

Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen