Das Krantor Wahrzeichen von Danzig

Das Krantor Wahrzeichen von Danzig
Krantor Danzig © Rafal Konkolewski Creative Commons

Das Krantor in Danzig

Das Krantor an der Mottlau wurde im 14. Jahrhundert erbaut und erfüllt die doppelte Funktion eines Stadttores und der eines Kranes zum Entladen von Schiffen. Die Holzkonstruktion konnte bis zu vier Tonnen Gewicht heben. Während des zweiten Weltkrieges brannte das Krantor ab und wurde später rekonstruiert und heute befindet sich ein Meeresmuseum darin.

(19 Bewertungen)

Reisetipp hinzugefügt von Thorsten am 18.07.12

Sehenswürdigkeiten bewerten

Bitte bewerten Sie die Sehenswürdigkeit und nicht das Bild oder den Text auf dieser Homepage. Wenn Ihnen die Sehenswürdigkeit nicht gefallen hat, schreiben Sie bitte eine kurzen Kommentar warum dies so war.

Sehenswürdigkeit bewerten:     
Beliebtester Reiseführer Polen bei Amazon

Baedeker Allianz Reiseführer Polen

Amazon Preis: 25,95 Euro

Info + Bestellung

Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Beitrag ergänzen und für andere Besucher wertvoller machen. Einen neuen Kommentar hinzufügen
Krantor
Die wichtigste Funktion des Krantores war aber das Aufrichten der Segelmasten zur Zeit der Segelschiffahrt.
Geschrieben am 05. January 2013 von Gerold Ewald

Einen neuen Kommentar zu "Das Krantor Wahrzeichen von Danzig" hinzufügen


Bitte halten Sie sich bei Ihrem Kommentar an die Netiquette. Kraftausdrücke und Beleidungen sind unerwünscht. Die vollständigen Regeln für die Kommentare.

Name *

E-Mail *

Sie erhalten keine Werbemails und Ihre Email Adresse ist vor
Spam geschützt

Betreff *

Kommentar *


Spamschutz*

Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen