Das ursprüngliche Kalabrien - Belmonte Calabro

Kalabrien, die sonnige Stiefelspitze Italiens, hat mit seiner intakten Natur, bizarren Steilküsten, malerischen Buchten mit traumhaften Sandstränden, hübschen Küstenstädtchen, seinem vielfältigen Hinterland und den steinernen Hinterlassenschaften einer Jahrtausende alten Kulturgeschichte mehr zu bieten als den klassischen Badeurlaub. Noch weitgehend vom Massentourismus verschont, bietet diese Region, die Berge und Meer vereint, abseits der schönen Badeorte duftende Wälder und einsamen Landschaften, die zu Wanderungen einladen. Häufig stoßen Sie auf die Spuren der reichen Vergangenheit Kalabriens. Griechen, Römer und Normannen hinterließen in den verschiedenen Epochen ihre charakteristischen Bauten. So findet man zahlreiche mehr oder weniger gut erhaltene Relikte, wie griechische Tempel, Statuen der Römer, christliche Klöster sowie normannische Dome. Nur wenige Kilometer von der tyrrhenischen Küste entfernt liegt auf einer Höhe von ca. 280 m das kleine Bergdorf Belmonte Calabro, das zu den 13 schönsten Orten Kalabriens zählt. Die Burgfestung wurde bereits 1270 vom Feldwebel Beaumont im Auftrag von Karl von Anjou erbaut. Heute befinden sich im historischen Ortskern, von einigen „ein Juwel der Architektur“ genannt, noch Adelspaläste aus dem 16. Jhdt. Charakteristisch sind die vielen verwinkelten Gassen und Treppen, die keinen Autoverkehr zulassen und somit eine wunderbare Stille bieten.

Auf dem höchsten Punkt des Ortes, direkt gegenüber der ehemaligen Festung, liegt die Hauptkirche Santa Maria Assunta mit ihrem hohen Glockenturm. In den Überresten der Festung befinden sich heute ein kleines Museum, eine Bibliothek und das Büro der Pro Loco.

Die Aussichtsterrasse „Belvedere Principe Ravaschieri“, nach einem ehemaligen Prinzen Belmontes benannt, bietet ein hervorragendes Panorama auf die Berge, das Meer und bei guter Sicht sogar bis zu den sizilianischen Inseln.

Auf dem Hügel Bastia liegt das Mausoleum von Michele Bianchi (italienischer Journalist und Politiker des Faschismus), eine 35 m hohe Säule mit einem großen Kreuz, in deren Innern eine Wendeltreppe auf eine Aussichtsplattform führt.

Bei einer Wanderung zum 2 km entfernten und in ca. 1000 m Höhe gelegenen Pinienwald kommt man vorbei an weiten Wiesen mit weidenden Schafherden. Dabei kann man ein herrliches Panorama über die Berge und das weite Meer genießen. Aber auch Radtouren oder ein Ausritt zu Pferd sind in diesem wunderschönen Gebiet zu empfehlen.

Auch ein Bad im tyrrhenischen Meer ist natürlich möglich, denn nur 3 km von Belmonte entfernt liegt der Ortsteil Belmonte Marina, wo sich ein langer schöner Kiesstrand befindet. Dort können in den Sommermonaten auch Sonnenschirme und Liegestühle gemietet werden. Zwischen Belmonte und Amantea liegt ein kleines Paradies für Taucher, dort ragen aus dem Meer zwei Felsen „le Scogli di Isca“. Dieses Gebiet ist seit 1991 WWF-Meeresnaturschutzgebiet „Oasi Blu Isca“, um seltene Pflanzen- und Tierarten zu schützen.

Auf die Erhaltung alter Traditionen und Bräuche wird hier viel Wert gelegt. So wird das Brot noch gern im Holzofen gebacken und die typischen Spezialitäten des Ortes, wie die Tomatensoße, Käse, Salami und in Öl eingelegtes Gemüse werden noch selbst hergestellt. Bekannt ist Belmonte auch für die Feigen, die weltweit exportiert werden und für die „Pomodoro gigante“, eine riesige Tomatensorte, die nur in Belmonte wächst und für den Salat bestens geeignet ist.

Es ist ein idealer Ort, um einen erholsamen Urlaub in der Natur zu verbringen, die Geschichte Kalabriens zu entdecken und dabei das ursprüngliche Leben eines italienischen Bergdorfes kennen zu lernen

Anfahrt und Adresse:
Flughafen Lamezia Terme

(7 Bewertungen)

Reisetipp hinzugefügt von Greve am 02.08.14

Reisetipp bewerten

Reisetipp bewerten:     
Beliebtester Reiseführer Italien bei Amazon

Baedeker Allianz Reiseführer Italien

Amazon Preis: 25,95 Euro

Info + Bestellung

Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Beitrag ergänzen und für andere Besucher wertvoller machen. Einen neuen Kommentar hinzufügen
Es ist noch kein Kommentar eingetragen

Einen neuen Kommentar zu "Das ursprüngliche Kalabrien - Belmonte Calabro" hinzufügen


Bitte halten Sie sich bei Ihrem Kommentar an die Netetiquette. Kraftausdrücke und Beleidungen sind unerwünscht. Die vollständigen Regeln für die Kommentare.

Name *

E-Mail *

Sie erhalten keine Werbemails und Ihre Email Adresse ist vor
Spam geschützt

Betreff *

Kommentar *


Spamschutz*

Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen